Wettbewerb Geschichten aus dem Corona-Alltag

Seit fast einem Jahr befinden wir uns mitten in der Coronapandemie. Unser Alltag hat sich seit Beginn der Pandemie verändert: Ob im Beruf oder in der Freizeit und im Familienleben – überall gibt es Einschränkungen.
Das Covid19 Virus wird als eine Zäsur wahrgenommen, bisweilen sprechen wir von der Zeit vor und während Corona. Natürlich ist Corona auch ein Thema in den Kindergärten und Grundschulen Ostbelgiens.
Bildungsministerin Lydia Klinkenberg hat das Institut für Demokratiepädagogik deshalb mit der Ausschreibung eines Wettbewerbs beauftragt, um die Lehrpersonen in Kindergarten und Grundschule bei ihrer Arbeit zu unterstützen.
Wir möchten erfahren: Wie erleben Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler in Ostbelgien die Pandemie, welche einschneidenden Erlebnisse bewegen die Kinder, welche Strategien haben sie entwickelt, um sich im Pandemiealltag zurecht zu finden?
Hierbei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob Bild, Collage, Foto-Story, Buch, Podcast oder etwas völlig anderes.
Die Autonome Hochschule Ostbelgien und das Institut für Demokratiepädagogik loben für die innovativsten Einsendungen
aus Kindergarten und Primarschule einen Preis aus.

Auf der Facebook-Seite des IDP’s können Sie alle eingereichten Beiträge anschauen.