Programm Retreat

Programm:
Retreat Speak Up! Fake News und Hate Speech als gesellschaftliche Herausforderungen

Zwischen dem 09. Oktober 2022 und dem 14. Oktober 2022 veranstalten das Institut für Demokratiepädagogik der Autonomen Hochschule Ostbelgien und die Vernetzungsstelle Speak Up! auf Hof Luterberg die zweite interdisziplinäre und internationale Tagung Speak Up! – Fake News und Hate Speech als gesellschaftliche Herausforderungen. In diesem Jahr enthält das Programm viele Angebote, die sich insbesondere an Lehrpersonen, (Schul-)Sozialarbeiter*innen sowie (Schul-)Mediothekar*innen, Bibliothekar*innen,  Schüler*innen der Oberstufe und Studierende richten. Darunter befinden sich interaktive Workshops, Planspiele, Arbeitsgruppen zur Erstellung von Unterrichtsmaterialien, Vorträge etc. von und Expert*innen aus dem In- und Ausland. 

Das Programm im pdf-Format können Sie hier downloaden

Programm Speak Up! Lontzen

Anmeldung

Sofern Sie sich für eine Teilnahme an einem oder mehreren der Thementage  interessieren, melden Sie sich bitte per
E-Mail bei Sabrina Kirschner, um das Anmeldeformular zu erhalten. Die Anmeldung erfolgt in der Regel tageweise (Montag-Donnerstag 09:00 Uhr bis 18:45 Uhr, Freitag 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr). Pro Tag haben wir ca. 15-20 Plätze. Anmeldeschluss ist der 30. September 2022. Danach ist eine Anmeldung nur noch in Einzelfällen möglich, wenn eine andere Person abspringt.

 

Vorbereitung

Nach der Anmeldung erhalten Sie unseren Retreat Reader, der Informationen zur Anreise nach Lontzen, dem Programm, genaue Beschreibungen der Aktivitäten, Informationen zu den Arbeitsgruppen und zu den anderen Teilnehmenden enthält.    

 

Kosten

Für Menschen, die nicht in Ostbelgien wohnen bzw. arbeiten, fällt ein Tagungsbeitrag in Höhe von 15,00 Euro zur Deckung der Verpflegungskosten an, der bis zum 30. September 2022 per Überweisung beglichen werden muss. Die Kontodaten erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung.

 

Bescheinigungen

Alle verbindlich angemeldeten Personen erhalten im Vorfeld eine Anmeldebestätigung, die sie beim Arbeitgeber bzw. ihrer (Bildungs-)Einrichtung vorlegen können. Nach der Veranstaltung erhalten Sie eine ausführliche Teilnahmebescheinigung.

FAQs

Kann ich irgendwo in den sozialen Medien Infos zu Speak Up! finden?
Ja, natürlich. Speak Up! hat seit der Gründung eine eigene Facebookseite, auf der Infos zu Speak Up! zu finden sind. Auch auf der Facebookseite des Instituts für Demokratiepädagogik (IDP) finden sich verschiedene Posts zu Speak Up!, insbesondere zur ersten Tagung, die im Oktober 2021 stattfand. Da Speak Up! erst seit kurzem einen eigenen Instagramaccount hat, lief die Berichterstattung unter dem #SpeakUpOstbelgien lange Zeit über den IDP-Instagramaccount. Derzeit finden sich auf allen benannten Kanälen Informationen zum Retreat im Herbst 2022, es lohnt sich also, die Seiten kostenfrei zu
abonnieren.
 

Besteht die Möglichkeit, eine Teilnahmebestätigung bzw. ein
Schreiben zwecks Vorlage für Bildungsurlaub beim Arbeitgeber oder zur
Entschuldigung von Fehlzeiten in der Uni oder Schule zu erhalten?

Im Vorjahr haben alle, die an der Tagung als Vortragende bzw. Besucher*innen teilgenommen, eine Bescheinigung im pdf Format mit Briefkopf und Stempel erhalten, die sie zur Vorlage beim Arbeitgeber, in der Schule oder Universität nutzen konnten. Im Nachgang haben wir auf Basis der Anwesenheitslisten eine individuelle Teilnahmebestätigung im pdf Format mit Briefkopf und Stempel ausgestellt und planen dies auch für das diesjährige Retreat. Bei Rückfragen melden Sie sich bitte per E-Mail bei Sabrina Kirschner.

 

Bekomme ich einen Fahrtkostenzuschuss, wenn ich an der Tagung teilnehme?

Leider können wir weder Vortragenden, noch besuchenden einen Fahrtkostenzuschuss gewähren. Wir stellen jedoch gerne eine Teilnahmebescheinigung aus, die Sie nutzen können, um beim Arbeitgeber, der Universität o.ä. um einen Reisekostenzuschuss zu bitten.

letzte Aktualisierung: Freitag, 29.09.2022 um 09:20 Uhr