Demokratie fördern

Menschen & Ideen vernetzenlokal, national, international
Vortrag von Sabrina Kirschner im BRF

Das IDP bietet...

innovative Formateneue Sichtweisenund vieles mehr
Workshop Maastricht

Weiterbildungen

LehrpersonenMutiplikator*inneninteressierte Menschen

Warum Demokratiepädagogik?

Das ist unsere Aufgabe
  • Wichtiger denn je

    In Zeiten großer Politikverdrossenheit, wachsendem Desinteresse an demokratischen Prozessen und verstärkter Individualisierung ist es an der Zeit ein Angebot zur Pflege demokratischer Kultur zu schaffen.

  • Förderung

    Demokratiepädagogik möchte die Fähigkeit fördern, selbständig und kritisch zu denken, Argumentationen auf objektivem Wissen aufzubauen, demokratische Werte beim Handeln zu respektieren sowie kollektive Interessen bei Entscheidungen mit einzubeziehen.

  • Europa

    Das Institut für Demokratiepädagogik orientiert sich bei seiner Arbeit am europäischen Referenzrahmen für demokratische Kultur. Es ist ein parteipolitisch und weltanschaulich unabhängiges Institut, das an der Autonomen Hochschule Ostbelgien angesiedelt ist.

Projekte

Das IDP beteiligt sich an verschiedenen Projekten und Netzwerken und kooperiert dabei nicht nur mit organisationen der ostbelgischen Zivilgesellschaft, sondern auch mit internationalen Partner*innen.

Weiterlesen >

Weiterbildungen

Das IDP bietet maßgeschneiderte Weiterbildungen für Lehrpersonen und Erwachsene verschiedener Vereine, Institutionen und VoGs an, die sich an den jeweiligen Bedürfnissen orientieren

Weiterlesen >

Materialien

Das IDP hat verschiedene Materialien entwickelt, die nicht nur Lehrpersonen für fächerübergreifende politische Bildung nutzen können, sondern auch im außerschulischen Bereich sowie der Erwachsenenbildung eingesetzt werden können

Weiterlesen >

Aktuelles

Unsere News

Auf unserer News-Seite findet ihr Berichte und Bilder zu vergangenen Veranstaltungen, Ankündigungen und vieles mehr!

Arbeitsgruppe politische Bildung in der Großregion trifft sich in Eupen

Die Leiterrunde der AG Politische Bildung in der Großregion: Richard Stock (Leiter des Centre européen Robert Schuman - CERS, Frankreich) Bernhard Kukatzki (Leiter der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Deutschland),…

Wettbewerb Geschichten aus dem Corona-Alltag

, ,
Seit fast einem Jahr befinden wir uns mitten in der Coronapandemie. Unser Alltag hat sich seit Beginn der Pandemie verändert: Ob im Beruf oder in der Freizeit und im Familienleben – überall gibt es Einschränkungen. Das Covid19 Virus wird…

Speak Up! News aus der Vernetzungsstelle

Derzeit umfasst das Netzwerk der Vernetzungsstelle Speak Up! 16 Institutionen und 25 Einzelpersonen aus nunmehr neun Ländern auf vier Kontinenten, nämlich: Belgien, Ägypten, Bulgarien, Deutschland, Geogien, Italien, Indien, Kanada, Österreich.

Mittlerweile ist der Tagungsband zur ersten Speak Up! Tagung, die zwischen dem 24. und zum 27. Oktober 2021 in Eupen stattgefunden hat, erschienen. Das Buch trägt den Titel “Speak Up! – Zum Umgang mit Fake News und Hate Speech. Ostbelgische Zivilgesellschaft und internationale Wissenschaft im Austausch” und ist im örtlichen Buchhandel sowie als kostenfreies e-Book verfügbar.

Herausgegeben wurde das Buch von Sabrina Kirschner, die die Vernetzungsstelle Speak Up! leitet und Tomke Lask, der Leiterin des Instituts für Demokratiepädagogik.

Aktuelle Pressemitteilung rund um Speak Up! sind hier im Pressespiegel zu finden