WAHLEN FÜR EINSTEIGER

„Mein erstes Mal“ – Wahlen für Einsteiger


Wen soll ich wählen? Welche Partei hat für mich das beste Wahlprogramm? Welcher Politiker ist in welcher Partei und wo muss ich zum Wählen eigentlich hin? Lauter Fragen, die sich so vor einer ersten Wahl stellen. Aber wie soll man sich denn auch auskennen?

Dieses Modul bietet eine unterhaltsame und detaillierte Antwort auf all diese Fragen und viele andere : Was ist Demokratie? Wie funktioniert das föderale Belgien? Was sind die verschiedenen Machtebenen und ihre Befugnisse? Welche sind die verschiedenen Parteien und was sind ihre Vorschläge? Wie wählt man? Usw.

Die Animation besteht aus Rollenspielen, Filmen, Übungen, Präsentationen und Diskussionszeit. Sie kann einheitlich organisiert werden aber, je nach Bedarf (und Zeit), können auch einzelne Aktivitäten durchgeführt werden, z.B vor den Wahlen. Sie wird von Unterrichtsmaterialien begleitet, um die Arbeit im Unterricht fortzusetzen.

Zielsetzungen:
Die Animation ist inspiriert von der „See-Judge-Act“ – Methode („Betrachten – Beurteilen – Handeln“)

1. Betrachten


– Die Wichtigkeit der Wahlen einsehen, ihre Rolle besser verstehen.
– Die belgischen Institutionen (kennen)lernen.
– Das politische „Angebot“ erkennen.
– Sehen wie Politik unser tägliches Leben beeinflusst.

2. Beurteilen


– Die Wichtigkeit der Wahlen verstehen, aber auch die Bedrohungen einsehen : Enthaltung, Populismus, …
– Überlegen was man unter „Demokratie“ versteht.
– Eigene Meinung zu gesellschaftlichen Fragen bilden.

3. Handeln


Stimulierung der Wahlmotivation, und im weiteren Sinne, ein stärkeres demokratisches Engagement fördern.

INHALT


1. Einführung : „Democracity, eine Demokratie bauen … “


„Democracity“ ist kein Spiel wie jedes andere. Indem sie politische Parteien bilden und eine Stadt zusammen bauen, lernen die Teilnehmer die politische Realität

kennen. In diesem Szenario kann eine Gruppe begeistert an einem politischen Projekt mitarbeiten. Im Fokus stehen Kollaboration, Respekt, demokratische Werte, Entscheidungsfindung und Konfliktmanagement.

Das Spiel kann in Schulen gespielt werden, da während seiner Entwicklung die Kompetenzen der Lehrplänen, berücksichtigt wurden.

Jahrgangsstufe / Altersgruppe: ab 12 Jahren

Zeitaufwand: 80 bis 150 Minuten Gruppengröße : Das Spiel ist für eine Gruppe von 12 bis 28 Teilnehmern gedacht.

2. „Belgien für Dummies“ – Wie funktioniert unser Staat ?


Belgien, seine Fritten, seine Schokolade … und sein föderales System!

Zwischen Föderaler Staat, Regionen, Gemeinschaften, Gemeinden, Provinzen,… wer macht was? Wer ist für was verantwortlich?

Manchmal hat der gewöhnliche Bürger Schwierigkeiten, sich zurechtzufinden … Was sind die verschiedenen Ebenen der Macht in unserem Land? Was sind ihre Befugnisse? Und was sind deren Auswirkungen auf das Leben der Menschen?

Mit Hilfe eines Spiels und eines interaktiven Vortrags werden wir versuchen, all diese Fragen zu beantworten.

Jahrgangsstufe / Altersgruppe: ab 16 Jahren

Zeitaufwand: 50 Minuten Gruppengröße : bis zu 30 Teilnehmer

3. Was sind Wahlen?


Seit dem antiken Griechenland sind Demokratien mit Wahlen organisiert. Aber wozu dienen sie? Warum brauchen wir Vertreter? Was ist ein Parlament? Und warum müssen wir in Ostbelgien vier Parlamente wählen?

In diesem Teil der Animation werden wir versuchen, all diese Fragen mit einer Reihe von Arbeitsblättern zu beantworten: Grundfunktion der Wahlen, Wah(un)recht in der Geschichte, „mehr Demokratie wagen“, und auch ein Quiz, um seine Wahlneigung zu testen.

Jahrgangsstufe / Altersgruppe: ab 16 Jahren

Zeitaufwand: 50 Minuten Gruppengröße : bis zu 30 Teilnehmer

4. Die große Debatte


Nachdem wir nun die Regeln und das Funktionieren einer parlamentarischen Demokratie wie Belgien besser verstanden haben, wollen wir uns jetzt ihre politischen Akteure ansehen. Die Workshop-Teilnehmer werden eingeladen, politische Propaganda zu sammeln, die Programme der Hauptparteien durch zu lesen und einen Fragebogen auszufüllen.

Auf dieser Weise vorbereitet und in verschiedene Gruppen aufgeteilt, werden sie in einer virtuellen politischen Debatte gegeneinander antreten und verschiedene Positionen vertreten.

Wer möchte Präsident werden? Großes politisches Quiz

Nach dem Vorbild des berühmten Spiels „Wer wird Millionär?“ Eine Reihe von zwanzig Fragen zu Politik und Wahlen. (PowerPoint Präsentation)

Jahrgangsstufe / Altersgruppe: ab 16 Jahren

Zeitaufwand: 2×50 Minuten (+Hausarbeit) Gruppengröße : bis zu 30 Teilnehmer