DAS PERFEKTE DINNER

„Das perfekte Dinner“ – Essen bedeutet wählen!


Wählen ist ein wichtiges Mittel zur Mitbestimmung und notwendiger Bestandteil einer demokratischen Gesellschaft. Aber was ist, wenn ich noch nicht 18 Jahre alt bin, und nicht wählen darf? Ziel unserer Animation ist es dich davon zu überzeugen, dass du eigentlich jeden Tag wählen kannst!

In der Tat, sogar beim Einkauf deiner Lebensmittel, triffst du eine Auswahl z.B. bei der Art wie das Nahrungsmittel erzeugt wurde. D.h. du entscheidest dich für eine bestimmte Landwirtschaft und so auch für ein bestimmtes Gesellschaftsmodell! Ein agrarindustrielles Modell oder kleinbäuerliche Landwirtschaft: das ist deine Wahl! Und dahinter steckt sehr viel!

In diesem Workshop wirst du lernen ein „perfektes Dinner vorzubereiten“: ein nachhaltiges Essen dass sozialverträglich und umweltfreundlich ist.

Dauer


3×50 Minuten

Gruppe


bis zu 30 Teilnehmer

Alter


ab 12 Jahre

Verlauf


1. „Wer wird Chefkoch“


Ein Quiz über (gesunde) Ernährung und Landwirtschaft (PowerPoint)

2. „Das perfekte Dinner“-Rollenspiel


Wie im berühmten TV-Spiel müssen die TeilnehmerInnen ein perfektes Dinner für ihre Gäste vorbereiten. Zuerst suchen sich die Gruppen ein Thema für ihr Essen aus. Dann wird im virtuellen Laden eingekauft; eine Menükarte mit Vorspeise, Hauptgericht und Nachtisch wird hergestellt, auf deren Rückseite die Zutatenliste aufgeschrieben wird.

Diese werden anschließend analysiert denn, was manchmal sehr gut schmeckt, ist nicht immer so gut für die Umwelt oder für die Landwirte … Ist das „Perfekte Dinner“ dann so perfekt ?

3. „Schweinerei Landwirtschaft“ – Film


In diesem Kurzfilm werden mit Humor die Exzesse der industriellen Landwirtschaft beschrieben:

hinter den niedrigsten Preisen, verbergen sich missbrauchte Tiere, Bauern, die nicht würdig von ihrer Arbeit leben können, und eine zerstörte Umwelt.

Dieser Film wird mit einer PowerPoint Präsentation ergänzt.

4. Die Wahlen


Jetzt muss du dich für ein „wirklich perfektes Dinner“ entscheiden. Du hast nämlich dreimal pro Tag die Wahl. Willst du auch die Welt verändern, indem du damit beginnst deinen „Teller“ auch zu verändern?