Gesichter der Demokratie

Ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler aus Kelmis ab Primarschule 5. und 6. Jahr

Der Wettbewerb wird angeboten von der Gemeinde Kelmis, dem Museum Vieille Montagne und dem Institut für Demokratiepädagogik.

 

Demokratie? Haben Sie Demokratie gesagt?

Demokratie. Das ist ein Wort, das du sicherlich oft hörst und das heute zu allen möglichen Zwecken verwendet wird. Aber was ist Demokratie eigentlich? Wie funktioniert sie? Wer sind die Menschen, die sich für sie einsetzen?

In Wahrheit ist die Demokratie viel mehr als nur ein politisches System. Es handelt sich um eine Reihe von Werten, Kompetenzen, Kenntnissen, Einstellungen, Formen des Zusammenlebens usw.

Kurz gesagt: Demokratie ist vor allem eine Kultur!

Und diese Kultur verdient es, gepflegt zu werden, denn in einer Demokratie zu leben, ist heute ein Privileg, das nur 88 von 195 Ländern in der Welt genießen!

Die Demokratie beginnt vor deiner Haustür. Sie ist in deiner Klasse, in deiner Jugendbewegung, in deinem Verein. Und natürlich auch in deiner Gemeinde!

Demokratie ist keineswegs ein abstraktes Konzept. Demokratie, das sind Frauen und Männer, die in der Vergangenheit oder heute an verschiedenen Orten und in verschiedenen Formen die demokratische Kultur am Leben erhalten haben.

Mit diesem Wettbewerb schlagen wir dir vor, diese Menschen kennenzulernen, dich auf ihre Spuren zu begeben und über ihre Handlungen und die Art und Weise, wie sie die Demokratie verkörpern, kreativ zu berichten. Beim Wettbewerb „Gesichter der Demokratie” geht es darum, die verschiedenen Gesichter, die die Demokratie in der Gemeinde Kelmis heute annimmt oder gestern angenommen hat, zu erkunden.

Welche Zielsetzungen?
• Sich mit den verschiedenen Facetten der Demokratie auseinanderzusetzen.
• Personen aus der Gemeinde Kelmis kennenlernen, die die Demokratie lebendig machen oder gemacht haben.
• Sich auf das Leben als kompetente demokratische und mündige Bürger vorbereiten.

Was?
• Die Arbeit muss zur Schaffung einer Figur aus Pappe oder eines Facebook-Profils führen, die das Leben/das Werk/den besonderen Beitrag zur Demokratie der verschiedenen Zeugen auf originelle Weise illustriert.
• Diese Pappfigur wird dekoriert/illustriert und am Ende des Wettbewerbs zusammen mit allen relevanten Anhängen eingereicht.

Wer?
Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Gemeinde Kelmis zwischen 10 und 18 Jahren, d.h. am dem 5. Jahr Primarschule bis zum 6. Jahr Sekundarschule.

Wie?
Die Teilnehmenden …
• … begeben sich auf die Suche nach Personen, die in Kelmis einen besonderen Beitrag zur demokratischen Kultur geleistet haben. Sie stellen den Zusammenhang mit dem Referenzrahmen für demokratische Kompetenzen her;
• … stellen die persönlichen Geschichten/Erfahrungen auf eine originelle Art und Weise dar;
• … stellen ihre „Werke” einer Jury (bestehend aus Vertretern der Gemeinde, des Museums Vieille Montagne und des Instituts für Demokratiepädagogik) vor.

Welche Personen kann man auswählen?
Die Auswahl muss nach folgenden Kriterien erfolgen:
Engagement für Demokratie, Solidarität, Menschenrechte, Kultur usw. – sprich für demokratische Kultur
Einbindung in das lokale, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Leben der Gemeinde
„Beispielhafter” Lebenslauf
Es kann sich um lebende Zeitzeugen handeln oder um Zeugen aus der lokalen Geschichte.

Welche Vorgehensweise? 
• Die Teilnehmenden wählen die Person, zu der sie recherchieren möchten, aus.
• Sie einigen sich auf eine kreative Art und Weise, die Erfahrung ihres Zeugen, seine Geschichte und seinen Beitrag zur demokratischen Kultur zu erzählen: Interview, Film, Dokumente aus dem Archiv, Zeichnung, Fotos usw.

Primar 5. + 6. Jahr/Sekundar 1. + 2. Jahr

Darstellung der Person und ihrer Geschichte auf einer Pappfigur in Lebensgröße.

Ihr einigt euch auf eine kreative Art und Weise, die Erfahrungen der Person, ihre Geschichte und ihren Beitrag zur demokratischen Kultur zu erzählen: Interview, Film, Dokumente aus dem Archiv, Zeichnung, Fotos usw.

Gewinne

1. Preis: Naturerlebnis in einem Ferienhaus in Ostbelgien

2. Preis: Workshop mit Kooperationsspielen für die gesamte Gruppe

Sekundar 3. bis 6. Jahr

Virtuelle Darstellung der Person und ihrer Geschichte in Form eines Facebook-Profils.

Ihr einigt euch auf eine kreative Art und Weise, die Erfahrungen der Person, ihre Geschichte und ihren Beitrag zur demokratischen Kultur zu erzählen: Interview, Film, Dokumente aus dem Archiv, Zeichnung, Fotos usw.

Gewinne

1. Preis: 2 Tage in Brüssel mit Besuch des EU-Parlaments im Juni

2. Preis: Workshop mit Kooperationsspielen für die gesamte Gruppe.

Welche Unterstützung?
• Um sich mit der demokratischen Kultur vertraut zu machen, können die Teilnehmenden während des gesamten Prozesses eine Schmetterlingsfigur aus Karton verwenden, die von der Organisation zur Verfügung gestellt wird, und die sie mit farbigen Post-its ausfüllen können.
• Diese Figur stellt den Rahmen für demokratische Kompetenzen dar, der vom Europarat entwickelt wurde.
• Eine Möglichkeit, mit diesem Werkzeug zu arbeiten, wäre, die Klasse am Ende der Woche zusammenzubringen und gemeinsam Situationen, Handlungen oder Momente zu identifizieren, die die Gruppe erlebt hat und die Ausdruck einer der verschiedenen Facetten der demokratischen Kultur sind.
• Auf diese Weise wird die Gruppe nach und nach die verschiedenen Elemente der demokratischen Kultur kennenlernen und besser in der Lage sein, die Beiträge der ausgewählten Zeugen zu erkennen.

Wann?

Anmeldeschluss 17. Februar 2023

Einsendeschluss ist der 30. April 2023

Preisverleihung Ende Mai 2023

Alle angemeldeten Gruppen erhalten nach der Anmeldung
• Eine Pappfigur – Silhouette
• Eine Pappfigur – Schmetterling
• Das Heft „Kompetenzen für eine demokratische Kultur“ vom Europarat