Die Leiterrunde der AG Politische Bildung in der Großregion: Richard Stock (Leiter des Centre européen Robert Schuman – CERS, Frankreich) Bernhard Kukatzki (Leiter der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Deutschland), Tomke Lask (Leiterin, Institut für Demokratiepädagogik, Belgien) Marc Schoentgen (Direktor des Zentrum fir politesch Bildung, Luxemburg) | Foto: Sabrina Kirschner

 

 

Am 1. Juli  fand das diesjährige Treffen der Arbeitsgruppe Politische Bildung in der Großregion in Eupen statt. Erstmals konnten wir in unseren neuen Räumen im Institut für Demokratiepädagogik – natürlich unter Beachtung der derzeitigen Covid-Hygieneregelungen – Gäste begrüßen.

Am ganztätigen Treffen nahmen Richard Stock (Leiter des Centre européen Robert Schuman – CERS, Frankreich), Bernhard Kukatzki (Leiter der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Deutschland), Marc Schoentgen (Direktor des Zentrum fir politesch Bildung, Luxemburg) sowie Tomke Lask (Leiterin, Institut für Demokratiepädagogik, Belgien) und Sabrina Kirschner (Referentin am Institut für Demokratiepädagogik, Belgien) teil.

Nach einer Austauschrunde zu Neuigkeiten aus den Mitgliedsinstitutionen stand ein Besuch beim Ministerpräsidenten der DG, MP Oliver Paasch, an, bei dem die Gäste aus Deutschland, Luxemburg und Frankreich während eines Gesprächs über die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Großregion aktuelle Publikationen überreichen konnten.

 

Nächster Stopp war ein typisch belgisches Mittagessen mit Bouletten und Fritten, bei dem die morgendlichen Gespräche vertieft wurden. Anschließend ging es in das Museum Vieille Montagne nach Kelmis, wo wir spannende Einblicke in die Geschichte der Grenzregion erhielten.

 

Tomke Lask freute sich über den Besuch aus unseren Nachbarstaaten: „Es war sehr schön, sich nach über einem Jahr virtueller Treffen wiederzusehen und sich, ohne, dass einem die die nächste online-Sitzung im Nacken sitzt, auszutauschen. Da ist man gleich noch viel kreativer!“